Unser Therapie-Angebot

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Die tiefenpsychologisch fundierte Therapie (TP) ist eine aus der klassischen Psychoanalyse abgeleitete Form der Behandlung von Leidensdruck verursachenden psychischen Erkrankungen und Symptomen. Angelehnt an die klassische Psychoanalyse geht der tiefenpsychologische Ansatz davon aus, dass psychische Erkrankungen und einzelne Symptome, wie zum Beispiel depressive Verstimmungen, oft dann zu Tage treten und das Leben massiv beeinträchtigen können, wenn ein aktuelles leidvolles Erleben mit einem lebensgeschichtlich erworbenen Konflikt verwoben ist. Da unsere Seele wie auch unser Körper ihre Abwehrmechanismen haben, ist uns diese Verknüpfung oft nicht bewusst. In der Therapie möchten wir uns den unbewussten Konflikten annähern und dem Bewusstsein zugänglich machen. Durch diesen Prozess werden Selbstheilungskräfte angestoßen und Veränderungen im Hier und Jetzt möglich.

So bekommt in der TP die fundierte Erhebung der Biographie eine zentrale Bedeutung, da die Erfahrungen in der Kindheit oder Jugend, unter anderem die Bindung an die Eltern, eine Schlüsselrolle einnehmen. Ein tiefergehendes Verständnis für die in der Lebensgeschichte angelegten Konflikte wird angestrebt. Der bisherige Umgang damit soll in einer geschützen und vertrauensvollen Atmosphäre als individueller und kreativer Lösungsversuch gewürdigt werden. Denn dieselben Verhaltensmuster, die bisher hilfreich waren, können uns heute oft im Weg stehen und dafür sorgen, dass sich konfliktreiche Situationen im Leben wiederholen. Durch gemeinsame Reflexion soll ein authentischer Zugang zum Selbsterleben, eine klare Einsicht in das So-geworden-Sein und eine stärkere Akzeptanz erreicht und im gemeinsamen Dialog nach Lösungsmöglichkeiten gesucht werden.

 



KontaktDaten

Eitelstrasse 86

10317 Berlin

Telefon: 030/22022013